Himmel.Hoch.Jauchzen

HIMMEL.HOCH.JAUCHZEN – so lautet das Motto unseres Rheinischen Landesposaunentages in Trier. Vom 24. bis zum 26. Mai 2019 trifft sich die große Bläserfamilie des Posaunenwerkes in der alten Mosel- und Römerstadt Trier. Diese große Bläsertreffen möchten wir zu einem ganz besonderen Ereignis machen und stellen daher ein attraktives Programm zusammen. Bei diesem Posaunentag wollen wir 70 Jahre Posaunenwerk im Rheinland feiern.
Renommierte Gastgruppen und erfahrene Workshopleiter werden erwartet. Schirmherrin des Posaunentages ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die am Sonntag bei der Abschlussveranstaltung dabei sein wird.

Programm

Für Kinder, Jugendliche sowie erwachsene Jungbläser wird es ein gesondertes Programm am Samstag geben!







Unterkünfte und Anmeldung

Über den nachstehenden Link könnt ihr unmittelbar auf zentrumsnahe Hotelzimmer in Trier zugreifen, die eigens für die Teilnehmer des Posaunentags über die Tourismus Seite Triers vorreserviert sind.
Bitte macht davon reichlich Gebrauch.
Solltet ihr als Gruppe mehrere Zimmer wünschen, so nutzt die auf dem Link zu findende Telefonnummer. Eventuell ist es möglich, dann einen Gruppentarif mit den einzelnen Hotels zu verhandeln.

Zimmer reservieren

Neben Hotelzimmern wird es auch die Möglichkeit geben, ein Gemeinschaftsquartier (Klassenraum oder Turnhalle) oder eine private Unterbringung (bereitgestellt durch die Gemeinde in Trier) zu buchen. Diesbezügliche Wünsche werden mit dem Anmeldeformular abgefragt..

Zum Anmeldeformular

Aktion 70 x 70


Auf dem Weg ins Jubiläumsjahr wollen wir alle Mitgliedschöre für Aktivitäten zum Posaunentagsmotto HIMMEL.HOCH.JAUCHZEN gewinnen.  
Beteiligt Euch mit
• einem Bläsergottesdienst zum Posaunentagsmotto 
• einem Bläserkonzert zum Posaunentagsmotto 
• einem Jungbläserprojekt zum Posaunentagsmotto 
• einer Jungbläser-Starteraktion 
• einer Aktion, die in besonderem Maße in die außerkirchliche Öffentlichkeit hineinreicht (Flashmob, Projekt in Kooperation mit außerkirchlichen Partnern etc.) 
• einem Projekt in Kooperation mit mindestens zwei weiteren Posaunenchören 
• einem Video zum Posaunentagsmotto 
  
Die 70 besten Ideen / Projekte / Videos unterstützt bzw. prämiert das Posaunenwerk mit jeweils 70,- Euro. 
 
Ideen bzw. Videos können ab sofort über die Email-Adresse 70x70@posaunenwerk-rheinland.de eingereicht werden. Teilnehmen können alle Mitgliedschöre des Posaunenwerks; ihr könnt dabei auch mehrere Ideen einreichen. Die Email muss den Namen des Posaunenchores und in den Kategorien 1-6 eine möglichst konkrete Beschreibung der Projektidee, in der Kategorie 7 ein Video (bzw. einen Link dazu) enthalten.
 
Die Umsetzung der Ideen in den Kategorien 1-6 sollte im Jubiläumsjahr 2019 (jedoch möglich ab dem 01.10.2018) vor dem Landesposaunentag erfolgen und in geeigneter Form zur Veröffentlichung durch das Posaunenwerk dokumentiert werden (bspw. Programmblatt, originelle Bilder, aussagekräftige Videos). Die Auszahlung der Prämie erfolgt nach dem Nachweis der Durchführung. Mit der Einsendung gebt Ihr Materialien für die Veröffentlichung durch das Posaunenwerk frei. 
 
Wir freuen uns auf Eure Ideen! 

Hier die ersten eingereichten Ergebnisse:
Ein Video des Hennefer Bläserkreises
Ein kleines Video (ohne Ton!) mit Bildern von Trier

Stafettenkonzerte

Stafettenkomposition


Inzwischen liegt eine kleine Stafettenkomposition von Kreiskantor Johannes Geßner vor, die ein roter Faden durch die Veranstaltungen sein könnte.


Stafettenkomposition HimmelHochJauchzen

Der Komponist schreibt dazu:
"Die Intrade zu HimmelHochJauchzen besteht zum großen Teil aus motivischem Material des Chorals "Nun jauchzt dem Herren, alle Welt". Der Choral taucht im Mittelteil auch vollständig auf und wird am Ende von der ersten Trompete nochmals imitiert. Das ganze Stück soll freudig klingen, aber nicht einen völligen Marschcharakter bekommen, deshalb der etwas ungewöhnliche Sechsertakt. Als Vorspiel zum Lied ist das Stück leider nicht geeignet, es sei denn, die Gemeinde kann gut hoch singen. Ich wünsche allen Bläsern und BläserInnen viel Freude beim Musizieren dieses festlichen Stückes!“

 

Stationen der musikalischen Stafette