Dankeschön, Karl Wilhelm Wilke!

Posaunenchöre gehören zum nationalen Kulturerbe
Bläsertag im Altenberger Dom

Dankeschön, Karl Wilhelm Wilke!

Dankeschön an Karl Wilhelm Wilke

Alle Jahre wieder ….

Immer am ersten Samstag im März trifft sich die Vertreterversammlung des Posaunenwerkes im Bad Honnefer Gemeindehaus. Das war auch in diesem Jahr nicht anders. Wir haben in froher Gemeinschaft die notwendigen Regularien durchgearbeitet und uns vom Vorstand und den Posaunenwarten über die aktuelle Arbeit berichten lassen. Schatzmeister Frank Beekmann konnte vermelden, dass die Finanzen geordnet sind und wir den Haushalt 2016 ausgeglichen abgeschlossen haben.

Interessant waren wieder die Berichte aus den Bezirken. Hier passiert viel im Kleinen und Großen. Es gibt Bezirkschöre und –treffen, Konzerte und Bläserwochenenden. Auch die Jungbläserarbeit kommt in einigen Bezirken und Chören gut voran; das gilt ganz besonders, wenn es engagierte Chorleiter und Betreuer gibt.

Landesposaunenwar Jörg Häusler gab uns einen guten Überblick über besondere Bläsertreffen in diesem und in den kommenden Jahren. So sollen auch 2018 wieder Bläser an den Internationalen Düsseldorfer Orgeltagen (IDO) beteiligt sein. Für 2019 ist der nächste Rheinische Posaunentag geplant. Er wird wahrscheinlich in Trier stattfinden und ganz im Zeichen von 70 Jahre Posaunenwerk Rheinland stehen.

Ganz unscheinbar ging bei der Vertreterversammlung eine Ära zu Ende: Karl Wilhelm Wilke wurde als langjähriger Kassenprüfer verabschiedet. In diesem Amt hat vor Jahrzehnten sein Engagement im Posaunenwerk begonnen. Zwischendurch war er Mitglied des Landesposaunenrates, Schatzmeister, Geschäftsführer, Wahlausschuss-Vorsitzender, Bezirksobmann und … und ….

Lieber Karl Wilhelm, Dankeschön und ein herzliches „Vergelt’s Gott!“